Georg Stangelberger

Georg Stangelberger ist gebürtiger Wiener und studierte Chorleitung, Orchesterdirigieren und Korrepetition an der Musikhochschule Wien. Von 1986 bis 1999 war er zunächst Kapellmeister und später Chordirektor und Stellvertretender Künstlerischer Leiter der Wiener Sängerknaben. Mit diesen konzertierte er in fast allen groβen Konzerthallen der Welt wie der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw in Amsterdam, der Carnegie Hall in New York, der Suntory Hall in Tokyo. Er arbeitete zusammen mit Peter Schreier, Lorin Maazel, Luciano Pavarotti, José Carreras, Placido Domingo, Eva Marton, Zubin Mehta, Claudio Abbado und vielen anderen international renommierten Künstlern.

Seit 1999 war Herr Stangelberger Künstlerischer Leiter des Phoenix Boys Choir. Mit diesem Chor reiste er nach China, Japan und durch viele Länder Europas. 2007 gewann der Chor unter seiner Leitung den ersten und zweiten Platz beim Summa Cum Laude Jugendmusikwettbewerb im Musikverein Wien. Der Chor sang auch die live Musik zum Film “Der Herr der Ringe” auf einer Tournee durch den Westen der Vereinigten Staaten zusammen mit den Münchner Symphonikern und dem Pacific Chorale. Unter seiner Leitung sang der Chor im Petersdom in Rom, San Marco in Venedig, im Kölner Dom, im Aachener Dom, in Notre Dame de Paris, St. Paul’s Cathedral in London, Carnegie Hall in New York und vielen anderen Konzerthallen und Kirchen.

Georg Stangelberger wurde für seine Dienste in der Hofmusikkapelle mit einer Medaille ausgezeichnet und ist Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.

Seit Herbst 2019 ist er künstlerischer Leiter des Consortium Musicum Alte Universität.